Lehrerinterviews

Heike Kopietz:“Ich möchte, dass die Schüler sich anstrengen, um ihre Ziele zu erreichen.

Ein Lehrerinterview mit Heike Kopietz von Ronja und Lisa.

Wolltest Du diesen Beruf schon immer machen? Und gefällt es Dir Lehrerin zu sein?

Ich habe früher als Kind Lehrer mit meinen Freunden gespielt und bereits da hat es mir sehr großen Spaß gemacht. Zwischendurch wollte ich jedoch noch etwas anderes machen.
Ich finde es ist ein toller Job, weil man immer wieder mit neuen Dingen konfrontiert wird und man viel neues über Menschen lernt.

Hast Du vorher noch etwas anderes gemacht?

Ich habe nach dem Abitur ein FSJ in Hamburg bei einem Blindenverein gemacht und habe dabei erkannt das Lehrer der richtige Beruf für mich ist, weil ich gemerkt habe, dass ich etwas mit Menschen machen möchte, die jung sind und Schwung haben.

Du könntest Dir also nicht vorstellen einen anderen Beruf zu machen?

Nein.

Wie lange hast du studiert und wo?

Ich habe in Göttingen studiert und habe zwischenzeitlich ein Jahr in Bristol studiert. Insgesamt waren es fünf Jahre.

Welche Wirkung denkst Du hast Du auf die Schüler?

Ich glaube, dass ich sehr streng wirke und dass es anstrengend ist bei mir Unterricht zu haben. Ich will natürlich keine Schüler ärgern, ich möchte einfach, dass die Schüler sich anstrengen um ihre Ziele, zum Beispiel den Abschluss, zu erreichen.

Warum genau hast du Politik als Fach gewählt?

Damals habe ich geschwankt zwischen Politik und Geschichte und habe mich letztendlich für Politik entschieden, weil es noch mehr das Wiederspiegeln von Interessen fördert und Auseinandersetzungen mit Themen und deren Ergebnisse. Habe mich jedoch sehr gefreut, als ich hier an der IGS das Fach Gesellschaft unterrichten kann.

Würdest Du den Beruf Lehrer als schwierig bezeichnen?

Ja, denke ich schon, natürlich gibt es auch viele andere schwere Berufe. Als Lehrer hast du nach Schulschluss kein Frei und musst viel zuhause machen. Außerdem fordert es viele unterschiedliche Seiten eines Lehrers und klug und schnell zu entscheiden, was Auswirkungen auf die Schüler haben kann. Das ist meine persönliche Meinung und aus Erfahrung kann ich sagen, dass Kollegen die bereits länger als Lehrer tätig sind es häufig einfacher haben als frische Lehrer, die gerade anfangen den Beruf auszuüben.

Hat man viel außerhalb der Schule zu tun?

In dem Fach Politik ist es so, dass man immer auf dem Laufenden sein muss, was aktuelle politische Themen angeht. Denn diese Themen werden idealerweise im Unterricht behandelt und du kannst dich nie auf deinem Gelernten ausruhen, sondern du musst immer wieder dazulernen.

Machst du in deiner Freizeit noch andere Dinge, wenn es die Zeit zulässt?

Ich habe zwei Kinder und genieße die Zeit, welche ich mit ihnen verbringen kann, sei es dass wir etwas zusammen kochen. Das finde ich sehr toll. Auch treffe ich mich sehr gerne mit Freunden und ich gärtnere, denn ich habe einen Garten, welcher häufig aber etwas zu kurz kommt. Ich freu mich immer wenn ich im Garten arbeiten kann.

Wie alt sind deine Kinder, wenn wir fragen dürfen?

Das eine ist 15 Jahre alt und das andere 12 Jahre alt.

Ist es ein angenehmes Leben als Lehrer? Oder gibt es Dinge die zu bemängeln sind?

Ich finde es manchmal schwierig die Trennung zwischen Arbeit und Freizeit klar zu bekommen. Zuhause ist neben der Schule ebenfalls ein wichtiger Arbeitsplatz, denn dort ist auch immer etwas zu tun. Jedoch ist zuhause auch gleichzeitig Freizeit, Entspannen und Familie, wo man sich eigentlich von der Arbeit erholen soll und da fällt es einem schwer die Arbeit beiseite zu legen. Was aber bestimmt vielen Menschen gut tun würde.

Was war dein peinlichstes Erlebnis als Lehrerin?

Mir fällt gerade nur eine Sache ein, die mir heute passiert ist. Ich hatte in einer Klasse Deutsch und hatte ein Beispiel für ein offenes Drama und habe zu meinen Schülern gesagt, dass dieses Beispiel aus dem Jahr 1936 wäre und die Stücke, um die es ging, am Anfang der NS Diktatur geschrieben wurden. Irgendwann meldet sich ein Schüler und meinte: „Nee Heike, die Stücke stammen aus dem Jahr 1943“ und das war mir dann sehr unangenehm so viele falsche Informationen genannt zu haben. Mir ist das schon etwas peinlich, weil es sollte eigentlich besser sein. Etwas richtig Peinliches fällt mir gerade nicht, dass liegt vermutlich daran, dass ich das Ereignis verdränge.

Gibt es eigentlich zwischen euch Kollegen Streit oder Diskussionen?

Ja das gibt es. Manchmal gibt es unterschiedliche Auffassungen bei pädagogischen schwierigen Situationen, was man nun tun soll. Aber in der Regel sind wir in der Lage diese Konflikte beizulegen.

Bist du zufrieden mit deinem Leben? Oder irgendwas dass Du Dir wünschen würdest?

Ein bisschen mehr Freizeit. Mit einer vollen Stelle ist es zu Zeiten, wo viele Klausuren geschrieben ein bisschen stressig und da würde ich mir etwas mehr Freizeit wünschen. Außerdem gefällt mir die Schule sehr gut und ich fühle mich hier sehr wohl.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s