Die Abschlussfahrt der 10/4 nach Wetzlar

Wir sind Ermal und Mark und wir berichten dir hier, wie unsere Abschlussfahrt war.

Montag, um 8:00 Uhr morgens, war das Treffen und alle waren aufgeregt, wir stiegen in den Bus und ab ging die Fahrt nach Wetzlar. Dort angekommen, mussten wir erst einmal etwas warten, bis wir auf die Zimmer konnten, da sie noch gereinigt wurden. In den Zimmern haben wir anschließend alles eingeräumt und verstaut und natürlich die Betten gemacht. Nachdem wir das erledigt hatten, machten wir eine Stadtrallye, um Wetzlars Altstadt kennenzulernen. Später in der Jugendherberge angekommen, war es ziemlich unruhig, weil bei uns Jungs im Zimmer Drogen gefunden wurden… Für einen von uns war die Klassenfahrt schon vorbei, ehe sie eigentlich angefangen hatte.

Dienstag: Wir wurden gegen 7:00 Uhr geweckt, um auf eine Kanutour zu gehen, direkt nach dem Frühstück ging es los. Wir liefen insgesamt 45 Minuten zu dem Kanu-Verleih. Dort angekommen, haben wir eine Einweisung und die Kanus bekommen; wir ließen sie zu Wasser und los ging es. Wir dachten, es wird witzig, doch irrten wir uns. Wir wurden nass und es ging 4 ganze Stunden – danach taten uns allen die Arme weh. Jedoch durften wir uns während der Tour selbst durchschleusen, was ganz cool war. Als wir unser Ziel erreichten, wartete ein Bus auf uns, worüber wir sehr erleichtert waren. Zurück in der Jugendherberge, waren wir erstmal alle auf den Zimmer. Es gab noch Freizeit und wir aßen Abendessen.

Mittwoch: auf den Tag freuten wir uns alle. Wir fuhren nämlich nach Frankfurt am Main – direkt in die Innenstadt. In Frankfurt angekommen, hatten wir eine eineinhalbstündige Führung durch die Altstadt von Frankfurt. Anschließend durften wir uns in Kleingruppen aufteilen und Frankfurt erkunden. Ich ging mit Ermal und Hadi erstmal essen bei einem Burgerladen. Anschließend nahmen wir uns E-Scooter und fuhren durch Frankfurts Innenstadt. Erst etwas im Bankviertel, anschließend im Bahnhofsviertel. Nachdem wir mit den E-Scootern unterwegs waren, stellten wir sie ab und gingen durch die Innenstadt. Jedoch hatten wir nicht mehr viel Zeit und so fuhren wir auch wieder zurück nach Wetzlar in die Jugendherberge. Wir aßen zu Abend und hingen noch in unseren Zimmern.

Donnerstag: heute war der letzte volle Tag der Fahrt (leider). Wir aßen Frühstück und waren auf den Zimmern und gingen anschließend gegen Mittag in einen escape room mitten in Wetzlar. Die Räume hatten drei verschiedene Themen. Jack the Ripper, Willy Wonka und Game of Thrones. Wir waren in Jack the Ripper. Der Raum war schwer, jedoch haben wir es geschafft, ihn zu lösen. Als wir nach dem escape room zurückgingen, hatten wir noch mehrere Stunden Freizeit, dann gab es schon Abendbrot wir packten unsere Koffer und trafen uns am Lagerfeuer draußen. Wir verbrangen den restlichen Abend zusammen und gingen anschließend ins Bett.

Freitag: wir standen auf und packten die restlichen Sachen zusammen und verließen unsere Zimmer. Für ein letztes Mal aßen Frühstück und fuhren anschließend zurück nach Hannover.

igsroschuelerzeitung

Schülerblog der IGS Roderbruch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s