Sina Pflücke: „Man muss euch einfach mögen!

Ein Lehrerinterview von Francesca und Ekin.

Liebe Sina, warum bist du Lehrerin geworden?

Mir macht die Arbeit mit Kindern sehr viel Spaß. Ich habe Freude daran , euch Dinge beizubringen, eure Fortschritte zu beobachten und auch von euch Dinge zu lernen.

Was hast du studiert ?

Ich habe die Fächer Deutsch und Sport studiert.

Und wie lange arbeitest du hier an der IGS Roderbruch?

Ich bin jetzt seit 1,5 Jahren an der Schule. 

 Bist du eher eine strenge oder eine nette Lehrerin ?

Das müsst ihr beurteilen! Vielleicht von beiden etwas .

Hast du Zeit für deine Familie oder eher nicht?

Zeit für meine Familie nehme ich mir immer. Es gibt natürlich auch stressige Phasen, in denen man viele Klausuren korrigieren muss oder Lernentwicklungsberichte schreibt, aber ich finde immer genügend Zeit für meine Kinder. Da bin ich eigentlich ganz gut organisiert und strukturiert.

Was machst du in deiner Freizeit?

Meine Freizeit verbringe ich viel mit meiner Familien. Meine drei Kinder machen sehr viel Sport und so sind wir viel auf Sportplätzen und in Sporthallen zu finden . Außerdem trainiere ich beim Handballverband Niedersachsen eine Mädchenauswahlmannschaft.

Wird im Lehrer Zimmer über Schüler gelästert?

Niemals!

Wie gut warst du früher in der Schule?

Ich war (bis auf Englisch und Erdkunde) eine ganz gute Schülerin. Meine Stärken lagen in Deutsch und Sport. Daher auch meine Fächerwahl im Studium.

Welchen Job würdest du gern machen, wenn du keine Lehrerin wärst ?

Da habe ich keine Alternative: ich wusste schon mit 10 Jahren, dass ich unbedingt Lehrerin werden möchte. So ist es dann auch gekommen. Darüber bin ich super froh . 

Und hier kommt die letzte Frage: Magst du unsere Klasse – die 7/2 ?

Total! Ich unterrichte eure Klasse von Anfang an in Sport und Deutsch und bin gerne bei euch. Ihr arbeitet toll mit, habt kreative Ideen und einen unwiderstehlichen Humor. Man muss euch einfach mögen!