Schulleben Sport

Abfahrt in Hannover und Tag 1 – Für den vermeintlichen Zurückgebliebenen Tobi „Prib“ Eidt

Vorfreude, kurzweilige Fahrt und ein verlorenes Paar Skischuhe. 

Das voller Freude geprägte Lachen unserer Gastwirte Toni „Teufelskerl“ Eder und Laky „die gute Seele“ bescherten uns wie jedes Jahr einen herzlichen Empfang. Nach langer, aber dennoch kurzweiliger Fahrt könnten wir ein typisch österreichisches Frühstück genießen. Lecker war auch das Mittagessen nach der Ausleihe unseres Skiequipments.

Den Nachmittag verbrachten wir mit einigen Annäherungsversuchen an den Schnee und an die frisch ausgeliehenen Skiern.

Die Erlebnisse des ersten Tages ließen auch schnell den zurückgebliebenen Schuh vergessen. 

Zurückgeblieben war aufgrund einer Verletzung auch unser Tobi. Zurückgeblieben! Pustekuchen. Tobi wäre nicht Tobi! 

16:34 Uhr: Plötzlich dachten wir Hannover 96 hätte den Weltpokal gewonnen. Ein Hupkonzert vor dem Gassnerwirt. Eine Autotür ging auf. Und? Tobi stieg aus! 

Für alle eine, wenn auch verrückte, gelungene Überraschung.

Nach leckerem Schnitzel und gemeinsamen Spielen fielen wir erschöpft in unsere frisch gemachten Betten.

Morgen mehr. Von der Piste – für Randalf!

Bis dahin, eure Skifahrer*innen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s