SO EIN THEATER!

MARKUS FRICKE: Veranstaltungsmeister im Schauspielhaus Hannover.

Der Theatermeister

Das hier ist unsere Rubik „WIE WIRD MAN EIGENTLICH…“ Hier stellen wir euch Menschen vor, die über ihre Arbeit und ihre Leidenschaft zum Beruf sprechen. 

Denn Arbeit ist häufig so viel mehr als Broterwerb: Sich berufen fühlen. Gebraucht werden und Dinge mit den eigenen Händen erschaffen, Wert und Sinn in der Arbeit finden.

Ein Interview von Sara und Sophie.

Hallo Marcus, welchen Beruf übst du aus?


Ich bin gelernter Tischler und übe aktuell den Beruf des Veranstaltungsmeisters im Schauspielhaus aus.

Was sind deine hauptsächlichen Aufgaben?

Ich und das Regieteam ( Regisseur und Bühnenbildner) sind für die Organisation auf der Bühne verantwortlich, z. B. für die Konstruktionen, die Machbarkeit und die Sicherheit. Außerdem bespreche ich mich mit den Bühnenbildnern über deren Ergebnisse. Ich bin auch für die Abteilungen Beleuchtung, Ton und Video sowie Technik zuständig. Des Weiteren plane ich mit meinen Kollegen die benötigten Materialien und die Arbeitszeiten z. B. Auf- und Abbauzeiten.

Welcher ist dein Lieblingsplatz im Schauspielhaus?

Mein Lieblingsplatz ist der Hof des Schauspielhauses (siehe Bild), da es dort ruhig ist und man sich mit vielen Kollegen besprechen kann.

Warum hast du dich fürs Schauspielhaus entschieden und wie lange bist du bereits dort tätig?

Angefangen habe ich in der Oper. Dort war ich neun Monate als Aushilfe tätig. Ich hatte die Möglichkeit in der Oper zu bleiben, jedoch habe ich mich für das Schauspielhaus entschieden, da es so chaotisch ist wie ich.
Mich reizt die Abwechslung, die jeden Tag vorhanden ist. Deshalb arbeite ich bereits seit 12 Jahren im Schauspielhaus.

Wann ist das Schauspielhaus entstanden?

Das Schauspielhaus wurde nach drei Jahren Bauzeit, 1992 eröffnet.

Wie viele Ausbildungsberufe gibt es?

Wir haben 34 duale Ausbildungsberufe und 52 normale Berufe, die wir definieren durch normale Weiterbildung oder durch Quereinstiege.

Was sind die Voraussetzungen, um eine Ausbildung im Schauspielhaus zu beginnen?

Eine Vorraussetzung ist das man mindestens das 18. Lebensjahr vollendet hat, da man im Schauspielhaus z. B. bis tief in die Nacht arbeiten muss, sowie an Wochenenden und Feiertagen. Eine weitere Voraussetzung ist, dass man mindestens einen Realschulabschluss mit Mathematik und Englisch mit der Note 3 hat. Ansonsten achten wir auf die persönlichen Qualifikationen auf der Bühne und auf das Sozialverhalten, da der Auszubildende ins Team passen sollte.

Welche Dienstleistungen bietet das Schauspielhaus an?

Das Schauspielhaus stellt Kunst her, welche die Besucher konsumieren. Es ermöglicht politische Meinungen und allgemeine Bildung.

Warum macht ihr bei der Akademie der Spiele mit?

Wir wollen junge Leute für unseren Beruf begeistern und zeigen wie viel Vielfalt hinter den Berufen steckt. Wir erhoffen uns viele Bewerbungen nach der Veranstaltung.

Nehmt ihr oft an solchen Veranstaltungen teil?

Das Schauspielhaus nimmt mittlerweile oft an Veranstaltungen teil. Wir arbeiten viel mit Schulen zusammen um Werbung für die Berufe zu machen, diese Veranstaltungen zeigen Erfolg.

Was sind deine Aufgaben bei der Akademie der Spiele?

Ich werde hauptsächlich den Workshop Veranstaltungstechnik betreuen. Außerdem bin ich ein Ansprechpartner für die Workshops Pyrotechnik, Schlosserei und Tischlerei. Ich organisiere alles rund um das Schauspielhaus.