Murat: Mein Kampfsport heißt Luta Livre.

Von Teo und Lucia 11/6.

Wer bist du?

Murat Aygün. 

Ich bin 41 und unterrichte Englisch und Erdkunde und hier natürlich auch noch Geselle, Werte und Normen, Geschichte und Kor.

Wolltest du als Kind schon Lehrer werden oder wolltest du einen anderen Beruf absolvieren?

• Nein. Ich wollte damals kein Lehrer werden. Was wollte ich als Kind werden? Kampfsportler. Ich wollte ein Weltmeister in irgendeiner Disziplin werden. 

Ebenso wollte ich damals auch gerne Schauspieler werden.

Wie warst du als Kind?

Das ist schwierig. Ich bin sehr diszipliniert erzogen worden, aber ich war auch ein sehr lebendiges Kind. Ich war gut in der Schule, aber ich war gerade dann nach der Grundschule bis zum Abitur frech. Von der fünften bis zur dreizehnten war ich der Klassenkasper. 

Bis du gerne zur Schule gegangen?

Ja, eigentlich schon. Natürlich hab ich Lehrer gehabt, die ich überhaupt nicht leiden konnte, aber es gab auch Lehrer die ich super gerne mochte. Ich habe Geschichte, Erdkunde und Sport natürlich geliebt. Die Zeit mit meinen Freunden war echt super. Die Schule war eine super Zeit.

Was hast du gerne in der Schulzeit gemacht? 

Es war damals schon Kampfsport. Karate und Judo. Und Freunde draußen treffen, wir waren kaum drinnen. Nur in Ausnahmefällen, wenn es zum Beispiel draußen kälter wurde. Dann haben wir gezockt mit dem C64. 

Zu wem hast du damals aufgesehen?

Bruce Lee! Er war mein Star. 

Wann hast du dich entschieden Lehramt zu studieren?

Eigentlich relativ früh. Direkt nach dem Abitur. Ich habe überlegt, was kann ich machen? Dann dachte ich, Schule war eigentlich eine tolle Zeit.

Und dass ich wahrscheinlich mein Leben lang gut mit jungen Leuten umgehen kann oder möchte. Und dann habe ich Lehramt ausprobiert. 

Hast du vorher schon als etwas anderes gearbeitet? 

Was habe ich eigentlich nicht gemacht? Ich habe zum Beispiel  vorher schon als als Kistenschlepper im Getränkefachmarkt, als Kellner und als Barkeeper gearbeitet.

Welche Fächer unterrichtest du am liebsten?

Mittlerweile Erdkunde, aber es kommt drauf an. Ich mag beide Fächer Englisch und Erdkunde. 

Es liegt nicht an den Fächern sondern eher an den Themen. Also ist es themenabhängig. 

Unterrichtest du lieber in der SEK I (5.-10. Klasse) oder in der SEK II (Oberstufe)? 

Ich unterrichte lieber in der SEK II.

Ich korrigiere lieber in der SEK I. 

Denkst du, dass du ein guter Lehrer bist?

Ich habe Stärken und Schwächen und optimierbar ist vieles.

Wie ist dein allgemeines Verhältnis zu den Schülern?

Das Verhältnis zu den Schülern ist, denke ich, in der Regel sehr gut. 

Hast du dir das Lehrersein so vorgestellt?

Ich dachte, dass wir geringere Arbeitszeiten hätten. Aber das ist absolut nicht so.

Ich dachte, Ferien wären Ferien. Die meisten Ferien gehen in der Regel immer für irgendwelche Korrekturen drauf, mindestens fünfzig Prozent. 

Der Beruf Lehrer hat sich in den letzten Jahren beziehungsweise Jahrzehnten total verändert, von daher habe ich es mir so nicht vorgestellt. Man ist nicht nur Lehrer und das weiß man mittlerweile überall. Man ist Erzieher, Manager und Seelsorger. Es gibt so viele Aufgabenbereiche, was manchen Personen schwerfällt den Beruf gut und glücklich zu machen. 

Kommen wir zur nächsten Frage. Würdest du deinen Beruf gegen einen anderen austauschen?

Ich wäre eher gerne wieder im professionellen Kampfsport unterwegs. 

Als Nebentätigkeit bin ich immer noch Trainer und auch Manager von Kämpfern. Ich übe meine Leidenschaft aus, die ich als Kind hatte und immer noch habe. 

Was magst du an dem Beruf Lehrersein am meisten?

Am meisten mag ich wirklich den Umgang mit den Schülern, wenn es cool und gechillt ist. 

Und wenn es nicht um Probleme geht. Natürlich muss man sich auch um die Probleme kümmern, aber das tägliche miteinander ist das was ich am meisten mag. 

Würdest du etwas in deinem Beruf verändern wollen?

Ja, einiges. Kleinere Klassen, mehr Lehrer/-innen und weniger Bürokratie.

Hast du Familie?

Ja, ich habe eine Frau und ein Kind. Das zweite Kind kommt im August. 

Magst du lieber Serien oder Filme?

Ich liebe beides und meine Lieblingsgenres sind Action, Fantasy und Abenteuer.

Bist du glücklich mit deinem Leben wie es momentan so ist?

Ja, aber es müssen Sachen optimiert werden.

Verreist du gerne?

Ja, aber ich muss echt noch öfter reisen, die Welt mehr zu sehen. Meine Frau und Ich nehmen und das immer wieder vor, dass wir viel mehr reisen müssen. Doch es kam immer etwas dazwischen.

Welches ist dein Lieblingsland in welches du am liebsten reisen würdest?

Schwierig, ich hab keins. Ich mag alle Länder. Deutschland und die Türkei sind die beiden Favoriten, aber das sind auch die Länder, die ich mir am besten zum Leben vorstellen kann. 

Auf jeden Fall möchte ich mal in die USA und nach Kanada, Australien, Thailand, Indonesien, Tokio und vieles mehr. Ich habe viele Reise Ziele die ich gerne noch mit Frau und Kind bereisen möchte. 

Was würdest du mit einer Millionen Euro machen?

Mit einer Millionen Euro würde ich kündigen und mein Management und Trainer Ding weiter ausbauen. 

Was würdest du auf der Welt ändern, wenn du die Macht dazu hättest? 

Frieden. 

Hast du ein Lebensmotto?

Man muss auch bereit sein, mal Risiken einzugehen.

Was oder wer inspiriert dich?

Meine Familie und mein Sport.

Wie heißt die Kampfsport den du betreibst?

Luta Livre. Wörtlich übersetzt heißt es freies Kämpfen und ist eine brasilianische Variante von Judo. So könnte man sich das vorstellen. 

Was ist das Beste daran, älter zu werden?

Dass man weiß, wohin man hingehört und dass man immer besser erkennt, was das Richtige und was das Falsche ist.

Wie würdest du dich selber beschreiben?

Immer noch verrückt und das wird auch so bleiben. 

Was fällt dir schwerer als andere?

Korrekturen und konsequent sein.

Kannst du etwas, was man von dir nicht denken würde?

Alles! 😀 

Wann hast du das letzte Mal etwas komplett Neues ausprobiert?

Im letzten Türkei Urlaub. Da bin ich 7-8 Meter tief runter geschnorchelt. Das habe ich vorher in der Form noch nie gemacht. 

Was ist dein Lieblingswort?

Kann ich nicht sagen, das würde zensiert werden.

Das Hilfreichste, was du in letzter Zeit gelernt hast?

Ich habe zwei Life Hacks für euch. 

Ihr müsst die Bananen da wo sie zusammen hängen, mit Alufolie zudecken, damit sie länger halten. 

Und der andere Life Hack ist; man braucht kein Entkalker mehr. Die Zitronen die man schon benutzt hat oder zerschnitten, ausgedrückt sind in den Wasserkocher schmeißen und damit dann entkalken. 

Danke für die Life Hacks Murat. So: welche Eissorte magst du am liebsten?

Magnum Mandel. 

Wie viel Stunden Schlaf benötigst du, um ausgeschlafen zu sein?

Acht bis neun Stunden. Aber länger geht immer. 

Wenn du für ein Tag unsichtbar wärst, was würdest du tun?

Alles, ich würde alles ausspionieren. 

Welche Superkraft hättest du gerne?

Teleportation in Kombination mit Unsichtbarkeit.

Was kannst du gar nicht leiden? 

Ungerechtigkeit.