Sport trifft Schule: „Die Recken“ zu Besuch an der IGS Roderbruch

Eine Trainingsstunde besonderer Art erlebte der Handball-Wahlbereich des 5. Jahrgangs am vergangenen Montag. Gemeinsam mit dem Jugendkoordinator der TSV Hannover-Burgdorf wurde gelaufen, gespielt und geschwitzt. Ein Rückblick auf eine erlebnisreiche Trainingsstunde:

Linker Fuß nach vorn, Körper durchstrecken und Wurf! Heidmar Felixson, der Jugendkoordinator der TSV Hannover-Burgdorf macht mit den 19 Schülerinnen und Schüler des Handball-Wahlbereichs, nach dem Aufwärmen zunächst ein paar Übungen zur Körperbeherrschung, Balance und Wurftechnik, bevor es endlich ans Spielen geht. Die Jungen und Mädchen der 5. Klasse hören ihm aufmerksam zu und meistern auch die schwierigsten Übungen.

Nach einer kurzen Pause spielen die Schülerinnen und Schüler gegeneinander: Team Blau gegen Team Rot. Es wird gepasst und gelaufen, nur wenig gefoult. Nach ein paar Minuten pfeift Heidmar Felixson ab.

„Keine Langpässe. Handball ist ein Mannschaftssport, kein Egoismus“, betont er.

Die Schüler spielen daraufhin nur noch kurze Pässe und zahlreiche Tore fallen. 4:0 steht es am Ende für Team Blau.

IMG_6665

Nach dem Training findet eine kleine Pressekonferenz statt. Die Schülerinnen und Schüler löchern den Trainer mit Fragen. Besonders interessiert die Schüler seit wann der Trainer Handball spielt und wie viele Pokale er gewonnen hat. „Seitdem ich vier Jahre alt bin“, erzählt Felixson. Er habe für die isländische Nationalmannschaft gespielt und 1996 den isländischen Pokal und 2002 die isländische Meisterschaft gewonnen. Die Schüler blicken ihn bewundernswert an. Zum Abschluss bekommen die Schülerinnen und Schüler Poster und Schulkalender geschenkt und lassen ihre Bälle signieren. Auf die Frage des Trainers, ob es den Schülern gefallen habe, antworten sie laut im Chor: Jaaa!

Zwischen der TSV Hannover-Burgdorf und der IGS Roderbruch besteht seit März eine Kooperation. Ursprünglich ist sie in Zusammenarbeit mit der Bibliothek entstanden. Dort wird ein Wahlbereich mit dem Titel „Julius Club“ angeboten und im Rahmen dessen wurden mögliche Interviewpartner gesucht.

Text: Viktoria Sochor

Fotos: Celina Thamm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s