die farbe coronas. eine phänomenologische suche.

eine schülerin beschreibt, wie es ihr – wie es uns allen – mit covid 19 geht.

Die Farbe Coronas – und wie sie unser Leben veränderte

Wir sahen das Leben in den buntesten Farben an uns vorbei ziehen.

Keiner war auf den neuen Farbton vorbereitet, 

der bereits sehnsüchtig auf seine Entdeckung wartete. 

Ein kleiner Punkt, der sich erst unscheinbar zu erkennen gab,

sich wie ein Lauffeuer verbreitete.

Änderte alles, von einen auf den anderen Tag,

als uns seine Wirkung erreichte.

Sie sagten: 

„Deutschland, ja die ganze Welt, ist im Ausnahmezustand. 

Geht alle auf Abstand.

Zukunft, wies weiter geht?  –unbekannt.“

Doch was macht das mit unserem Gefühlszustand?

Seit der Corona-Krise ist eine Zunahme von psychischen Erkrankungen erkennbar. 

Depressionen, Angstzustände, Substanzmissbrauch.

Dazu kommen noch Probleme wie Einsamkeit, häusliche Gewalt…

all dies steckt hinter dieser winzigen Gestalt, 

diesem fragwürdigen Kolorit, was uns so viel zum Grübeln gibt.

Gedanken um die eigene Gesundheit und die der Angehörigen,

tausende Stressfaktoren,

Gedanken um die fehlende Alltagsroutine,

finanzielle Probleme,

verringerter sozialer und körperlicher Kontakt

-bringt einfach all die vertrauten Melodien aus dem Takt.

Doch was können wir tun, um in dem Chaos den Kopf zu bewahren?

Wie reduzieren wir die Bedrohlichkeit all der Gefahren?

Zuvor war Nähe eine Selbstverständlichkeit,

aber führ dir vor Augen, dass du nicht alleine bist,

trotz der Distanz zurzeit.  

Und wenn deine Gedanken zu laut werden,

nicht aufhören zu schreien, 

dann versuch sie nicht zu verbergen,

sondern irgendwie zu zeigen, mit anderen zu teilen.

Denn zusammen, 

zusammen schaffen wir diese verrückte Situation,

diesen neuen Farbton,

auf dessen Vernichtung wir sehnsüchtig warten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s