Primarbereich - Grundschule

Drei kleine Geschichten von Emil aus dem Primarbereich

Katzenregen

Es war einmal ein Junge, der wünschte sich soooooo sehr eine Katze. Eines Tages kam er in den Garten und fühlte etwas Flauschiges auf dem Kopf……. es war eine Katze! Es regnete Katzen! Er konnte es kaum glauben und er kannte durch das Wohngebiet und auf die Straße, wo gerade ein Auto kam, als er plötzlich wieder am Rand der Straße war! Es war eine Zauberkatze!

Die Zauberkatze (Fortsetzung von Katzenregen)

Es war etwa zwei Wochen nach dem „Katzenregen“ und der Junge probierte die Kräfte der Katze aus. Alle waren recht nützlich, doch er konnte sie nicht kontrollieren. Im Wald hatte er zwar freie Bahn, allerdings nicht ohne Risiko, denn einmal verfrachtete ihn die Katze auf einen Baum, ein anderes Mal öffnete sie ein 1-Meter-Loch unter ihn und er fiel in eine Höhle. Doch als er beim Versuch durch das Loch wieder rauszukommen zum dritten Mal scheiterte, gab er auf und wollte nach einem anderen Ausgang suchen. Als er sich umsah, erkannte er, dass er in einer Art unterirdischem Wald gelandet war und in der Decke ein Kristall in einem See für Licht sorgte. Er hatte eine Idee und machte sich an die Arbeit. Erst brach er einen Stock ab, dann flocht er sich zwei Seile. Danach hebelte er mit dem Stock zwei spitze Kristalle aus dem Boden und schlug mit dem einen in den anderen ein Loch. Nun steckte er den Stock in das Loch und band beide mit einem Seil zusammen. Das andere Seil band er an das andere Ende. Nun warf er die Picke in den Kristall an der Decke, zog an dem Seil und machte dadurch ein Loch in die Decke, warf erneut, traf festen Boden und zog sich hoch. 

Das Duell (3. Teil der Katzen-Reihe)

An einem schönen, winterlichen Samstagvormittag ging der Junge mit seiner Katze auf der Schulter spazieren. Er war gerade im Park, als er ein Knurren hörte und ein großer, grauer Hund aus dem Nichts seine Katze ansprang und sie damit von der Schulter schleuderte. Es war ein Wolf! Die Katze antwortete mit einem Fauchen. Sie schlug mit den Krallen nach dem Wolf und traf! Dieser heulte vor Schmerzen auf und startete den Gegenangriff! Doch die Katze wich aus und schleuderte ihn – mit Magie – im hohen Bogen gegen einen Baum. Ende, aber eine Fortsetzung folgt…….

Von Emil Schuricht aus der Stammgruppe 3/4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s