Lehrerinterviews

Lehrerinterview mit Frank Weinberg: Pastor und Maschinenbau.

Ein Interview von Rayan und Awin aus der Klasse 7.

Was hast du studiert, Frank?

Ich habe Lehramt für Haupt und Realschulen mit den Fächern Mathematik und Physik studiert.

Und welche Fächer unterrichtest du?

Aktuell unterrichte ich Mathematik und Naturwissenschaften. 

Wie bist du stellvertretender Schulleiter geworden?

2006 kam ich an die Schule und habe hier mein Referendariat gemacht, im Mai 2008 bekam ich hier eine feste Lehrerstelle bekommen und ab August desselben Jahres eine erste Stammgruppe übernommen. Im Jahr 2011 wurde ich Jahrgangsleiter im 7. Jahrgang und ging ein Jahr später in die Unterrichtsorganisation (UO).

Als der Weggang von René Mounajed als stellvertretender Schuleiter feststand, habe ich sehr lange überlegt, ob ich diese neue Herausforderung angehen sollte – und nach einer langen Phase der Rücksprache mit meiner Frau, den Kindern, Kollegen, Schülern und Eltern habe ich mich auf die Position des stellvertretender Schulleiters beworben.

Das war natürlich kein einfacher Schritt, denn dadurch musste ich die Jahrgangsleitung abgeben und ich hatte Sorge, auch die Stammgruppenleitung abgeben zu müssen: zum Glück jedoch konnte ich sie behalten.

Wie bist du auf die Idee gekommen, Lehrer zu werden?

Ich wollte mal Pastor werden.

Doch entschied ich recht früh, das Leben mehr zu genießen. Während meines Ingenieur-Studiums (Mathematik und Maschinenbau) habe ich als Nachhilfelehrer gearbeitet: das hat mir sehr viel Spaß gemacht!.

Was hast du für Aufgaben als stellvertretender Schulleiter?

Ich bin dafür verantwortlich, dass jeden Tag alle Kinder dieser Schule von guten Lehrern unterrichtet werden. Ich bin auch dafür zuständig, dass in allen Bereichen Aufsichten anwesend sind und dass alle an der Schule unterrichtenden Lehrkräfte in den Fächern eingesetzt werden, die sie studiert haben. Wenn Brigitte (die Schulleiterin) mal nicht da ist, trage ich die Gesamtverantwortung.

Bist du zufrieden mit deiner Wahl Lehrer zu sein oder eher nicht?

Ich war noch nicht ein Mal traurig darüber, Lehrer zu sein. Mein Beruf macht mir sehr viel Spaß, auch wenn manchmal Kinder nicht das tun, was sie gerade sollen 🙂

Bist du ein freundlicher Lehrer oder eher ein strenger?

Beides! Wenn alles gut klappt und Lehrer und Schüler gut zusammen arbeiten und das gleiche Ziel verfolgen – dann brauchen wir keine strengen Lehrer. Ich persönlich bin nur dann streng, wenn es Regel-Brüche gibt. 

Welche Klassen unterrichtest du und in welchen Fächern ?

Ich unterrichte nur zwei Klassen in dem Fach Mathe (im 7. und im 9. Jahrgang) und Naturwissenschaften (im 7. Jahrgang).  

Wie lange bist du schon Lehrer ?

Seit Oktober 2006 – also 12 Jahre!

Und jetzt kommen wir zur letzte Frage: wie lange möchtest du Lehrer sein?

So lang es eben möglich ist; also maximal bis Juni 2043.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s