FETTE Geschichte von EATKARUS

Foto von: mali maeder

Deutschland ist dicker Europameister: bei uns leben die gewichtigsten Menschen des Kontinents. Auch weltweit dicker Rekord: Als einziges Industrieland ist die USA in der Liste der fettesten Staaten vor uns. 

Etwa 70 Prozent der Männer und 50 Prozent der Frauen in Deutschland sind übergewichtig, jeder fünfte Deutsche ist fettsüchtig (BMI 30 und darüber). Tendenz steigend.

Das Übergewicht von Kindern ist besorgniserregend. Aktuell ist jetzt schon jedes sechste Kind zu schwer. Sieben bis acht Prozent der Kinder sind regelrecht fettsüchtig. Und wer als Kind dick ist, ist es meist auch als Erwachsener.

Das Dumme an der Sache: Übergewicht macht richtig krank.

Der Diabetes Mellitus Typ 2, der früher auch Alterszucker hieß, nimmt dramatisch zu. Er ist eine typische Krankheit der Überernährung und des Bewegungsmangels. Früher verdiente der sogenannte Alterszucker seinen Namen noch: denn meist trat er nach dem 65. Lebensjahr auf. Heute erkranken schon Kinder daran.

Warum? Wer einen BMI über 30 hat, dessen Diabetes-Risiko ist 30fach höher gegenüber Normalgewichtigen. Doch nicht nur die Zuckerkrankheit steht in Zusammenhang mit dem Körpergewicht. Auch das Risiko für andere Erkrankungen steigt.

Dieses Problem beschreibt der neue Werbespot von Edeka mit dem Titel EATKARUS. Eatkarus verweist natürlich auf die griechische Legende „Ikarus”, der sich Flügel baute und im Sonnenlicht verbrannte.

Im Werbespot futtern alle immerzu grüne Schleimpampe. Eatkarus, kleiner dicker Bewohner von Dickhausen, beobachtete verzückt die Vögel und möchte auch fliegen können.

Solange er dick ist, geht das natürlich nicht. Bis er irgendwann im Wald Blaubeeren entdeckt und sich davon ernährt. Zum Ärger der anderen: Er wird von allen in Dickhausen komisch angeguckt, weil er immer dünner wird. Bald ist er ein schmaler, dünner Junge, dem Papierflügel passen und endlich fliegen kann.

Wie so viele Dinge ist auch diese Aktion zweischneidig. Nicht wenige Menschen im Netz sind verärgert über den Spot und sehen darin einen Angriff auf adipöse Leute. Was denkt ihr darüber: gute Sache oder vielmehr ein Angriff und völlig ungeeignet, um dickleibige Menschen zu erreichen?